12973496_1255263894502042_4905235196972014250_o

Ein großartiges Konzert mit Aeham Ahmad und Bergo im April 2016 im Evangelischen Gemeindezentrum in Maintal-Dörnigheim. Traurigkeit und Lebensfreude, alles war dabei und Menschen aus verschiedensten Ländern hatten einen wunderschönen Abend zusammen. Gegen Hass, gegen Terror, für den Frieden. Danke Aeham und Bergo für diesen Abend und – bis bald.

Aeham Ahmad gehört der palästinensischen Minderheit in Syrien an und lebte mit seiner Familie bis 2015 im Flüchtlingscamp Jarmuk. Der Pianist spielte unter Lebensgefahr mit seinem Klavier auf einem Rollwagen in den Straßen Jarmuks, um durch sein Musizieren den Menschen in seiner Heimat ein wenig Hoffnung und Freude zu schenken. Im Frühjahr 2015 verbrannten die Islamisten vor seinen Augen sein Instrument. Aeham Ahmad flüchtete in August 2015 aus Syrien über die Türkei, Griechenland und die Balkanroute nach Deutschland. Im Dezember 2015 wurde ihm der 1. internationale Beethovenpreis für Menschenrechte verliehen.

Erfahren Sie mehr über den Künstler in der ZDF-Reportage „Aeham Ahmad – Der Klavierspieler aus Jarmuk“:


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.