Spiele- und Bücherverleih in Bischofsheim

Spiele- und Bücherverleih in Bischofsheim

Ein kleiner Gruß, ein Zeichen, dass wir aneinander denken und ein bisschen Medizin gegen die Langeweile. Das ist in diesen Zeiten wichtig, finden die Aktiven im Arbeitskreis Asyl. Auch und gerade für die Kinder der geflüchteten Familien. Deshalb gibt es seit paar Wochen den Spiele- und Bücherverleih.

Wann?

Jeden Freitag um 15:00 Uhr (die aktuelle Bestätigung ist immer auf der Facebook-Seite)

Wo?

Am Fenester der Waschküche in der Rhönstrasse 11 in Bischofsheim (hinter dem Haus)

Wer?

Alle Kinder order ihre Eltern für die Kinder

 

Azeeta und Ilona freuen sich über die kleinen Kunden, die sich mit Abstand bei der Fenster-Ausgabe anstellen und wünschen allen viel Spaß beim Spielen und Lesen.

 

 

Die Kinderzeitung „Der Schlaufuchs“ in die Briefkästen

Ein Schlaufuchs im Briefkasten

Ein kleiner Gruß, ein Zeichen, dass wir aneinander denken und ein bisschen Medizin gegen die Langeweile. Das ist in diesen Zeiten wichtig, finden die Aktiven im Arbeitskreis Asyl. Auch und gerade für die Kinder der geflüchteten Familien. Deshalb gibt es seit ein paar Tagen den Schlaufuchs.

Der Schlaufuchs ist eine kleine Zeitung für Kinder, mit Witzen, Geschichten und Bastelideen. In der aktuellen Ausgabe wird – passend zur Osterzeit – der Hase vorgestellt. Außerdem gibt es wieder ein Rätsel, einen Witz und eine Malvorlage. Zusätzlich werden der Ausgabe ein Päckchen Kressesamen mit den nötigen Utensilien zum Anzüchten eines kleinen Kressebeetes beigelegt, und natürlich dürfen auch ein paar Schokoeier für die kleinen Schlaufuchs-Abonnenten nicht fehlen.

Die Zeitung wird übrigens nicht per Mail verschickt, sondern landet in Papierform in den Briefkästen von etwa einem Dutzend Familien in den vier Stadtteilen. Als Zusteller sind Aktive des Arbeitskreises und Mitarbeiter*innen des Fachdienstes Asyl unterwegs. Ergänzend zur Zeitung gibt es kleine Briefchen. Und damit die Schlaufuchs-Redaktion im Austausch mit ihren Lesern bleibt, gibt es zwei selbst gebastelte Briefkästen für Kinderpost, die an den Unterkünften in der Rhönstraße und der Carl-Zeiss-Straße hängen. Die Kinder können dort ihre Nachrichten an den Schlaufuchs einwerfen. Aus dem Briefkasten in der Rhönstraße fanden Christine Mayer-Simon (links) und Ilona Eschelbach bereits den Brief eines Mädchens an seine Lehrerin vor, der natürlich weitergeleitet wird.

Anrufe bei Arbeitsagenturen und Jobcentern auf Notfälle beschränken

Die Bundesagentur für Arbeit bittet, alle Ihre Anrufe beim Jobcenter und Arbeitsagentur auf Notfälle zu beschränken!
Termine entfallen *ohne Rechtsfolgen*, Sie müssen dafür NICHT anrufen.

👉Weitere Infos der Bundesagentur dazu: https://www.arbeitsagentur.de/corona-virus-aktuelle-informa…

:معلومات هامة بخصوص الجوب سنتر

 مراكز الجوب سنتر ستبقى مفتوحة فقط للحالات الطارئة
تعتبر جميع المواعيد القائمة ملغية
سيتم مواصلة دفع المساعدات الشهرية كما في السابق
تقديم الطلبات الجديدة فقط عن طريق البريد الإلكتروني أو عبر إرسال الطلب بالبريد

 „الاتصال الهاتفي للاستفسارات الأخرى والحصول على باقي الخدمات مثل التسجيل „كعاطل عن العامل

____

جاب سنتر فقط برای موارد اضطراری باز می باشد
تمامی قرارهای ملاقات لغو می شوند
حقوق های بیکاری همچنان پرداخت خواهند شد
تمامی درخواست ها بدون نیاز به فرم مربوطه و فقط از طریق ارسال ایمیل و یا استفاده از صندوق پست جلوی درب امکان پذیر هستند
مواردی همچون ثبت و اعلام بیکاری، از طریق تماس تلفنی امکان پذیر هستند

Hilfsangebot zur Versorgung

Liebe Freundinnen und Freunde des AK Asyl – Vielfalt in Maintal,

sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts der Lage sind wir alle gefordert, besonders auf die älteren und kranken Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schauen.Wir haben uns daher entschlossen, uns in die Reihe derer zu stellen, die für die nächsten Wochen ein Angebot für notwendige Besorgungen in Supermärkten und/oder Apotheken machen, damit  besonders gefährdete Personen sich nicht an Orte mit vielen Menschen begeben müssen und trotzdem versorgt sind.

Wir haben dafür eine Gruppe zuverlässiger Freiwilliger zusammengestellt, die die Besorgungslisten bekommen, einkaufen und die Einkäufe abgeben oder vor der Türe abstellen.

Wenn Euch/Ihnen Menschen im Umfeld bekannt sind, die Hilfe benötigen, reicht eine Mail an asyl-maintal@t-online.de oder ein Anruf unter 0162 – 413 34 95

Ganz besonders ans Herz legen möchten wir dieses Angebot auch den Helfer*innen aus dem Umfeld des AK Asyl, die nun auch umgekehrt mal Hilfe in Anspruch nehmen dürfen.

Herzliche Grüße
Christine Mayer-Simon
Ahmed Saleh Ahmed
Arbeitskreis Asyl – Vielfalt in Maintal

Arbeitskreis Asyl – Vielfalt in Maintal e.V.

Arbeitskreis Asyl – Vielfalt in Maintal e.V.

Pressemitteilung

Arbeitskreis Asyl Maintal gründet Verein

Im siebten Jahr nach seiner Gründung 2013 fanden viele Aktive des AK Asyl, dass es an der Zeit sei, den Arbeitskreis an die geänderten Bedingungen und Aufgaben anzupassen und ihm ein neues Gesicht zu geben. In mehreren Sitzungen wurde über die Zukunft der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe diskutiert und an einer Satzung gearbeitet.

Die Umwandlung des AK Asyl in einen eingetragenen und gemeinnützigen Verein Arbeitskreis Asyl – Vielfalt in Maintal soll die Arbeit langfristig strukturieren und die Ziele festschreiben. Unser Ziel bleibt die Unterstützung der geflüchteten Menschen und ihrer Familien auf dem Weg, sich in Maintal eine neue Existenz und Heimat aufzubauen, wir sind aber längst nicht mehr nur eine Gruppe von Helferinnen und Helfern. Viele aus dem Kreis der Geflüchteten sind inzwischen Teil des Teams und im Vorstand vertreten. Sie werden bei diesem Prozess mitarbeiten und ihre Erfahrungen und Kompetenzen in den Verein einbringen.

Bildung – Kultur – Begegnung – Heimat. Unter diesen Überschriften stehen die geplanten Projekte.

In seiner Gründungsversammlung am 5. Februar 2020 bekannten sich die Gründungsmitglieder in der Satzungspräambel zu folgenden Grundsätzen (Auszüge):

„Der Arbeitskreis Asyl – Vielfalt in Maintal e.V. betrachtet Migrantinnen/Migranten und Flüchtlinge als Teil unserer Gesellschaft, unabhängig von ihrem Status, ihrer Herkunft, Religion und Kultur.

Wir stehen für eine lebendige und aktive Integration durch Partizipation und Empowerment.

Wir stehen für eine offene, demokratische, pluralistische und emanzipatorische Gesellschaft im Sinne unseres Grundgesetzes, in der alle Gesellschaftsmitglieder gleichberechtigt und frei zusammenleben.

Wir stellen uns gegen rassistische Ideologien und gegen jegliche Form der Diskriminierung von Menschen.

Der Arbeitskreis Asyl – Vielfalt in Maintal i.G. ist parteipolitisch, konfessionell und ethnisch unabhängig.“

Der neue Verein lädt alle, die diese Grundsätze teilen, dazu ein, sich aktiv oder als Fördermitglied in den Verein einzubringen.

Sobald die Eintragung in das Vereinsregister erfolgt ist, werden die Aufnahmeanträge versandt. Interessenten können sich schon jetzt unter asyl-maintal@t-online.de melden.

Die Satzung steht ab sofort auf der Website zur Ansicht bereit.

Zu Sprechern des Vereins wurden einstimmig Christine Mayer-Simon und Ahmed Saleh Ahmed gewählt. Kassiererin ist Rosemarie Fritz. Der Vorstand arbeitet als kollegiales Gremium mit öffentlichen Vorstandssitzungen.

Bildunterschrift: Der Vorstand von links nach rechts: Mesay Menwylet, Ilona Eschelbach, Martin Härtling, Ramin Ahmadi, Christine Mayer-Simon, Azeeta Sadiq, Jochen Hauf, Ahmed Saleh Ahmed, Rosemarie Fritz

Gründungsversammlung am 5. Februar 2020